Wettbewerb - Dorferneuerung -


Durch die Neubauten der Grundschule sowie der Mehrzweckhalle entsteht die Mog̈ lichkeit, das Gesamtschulareal in Neukirchen als ein neues Bildungs- und Dorfgemeinschaftszentrum neu zu ordnen. Wir finden es wichtig, dass die Schule als öffentliches Gebäude in der Dorfgemeinschaft ihre repräsentative Adresse behält und somit sichtbar bleibt. Sie öffnet sich zum Dorf, erhält aber gleichzeitig ihre Privatsphäre im nördlichen Bereich des Grundstücks. Durch die zwei unterschiedlichen Ebenen - Vorplatz und Schulgarten - haben wir das Öffentliche und das Private differenziert.

Die beiden Neubauten (Schule und Mehrzweckhalle) werden durch einen großzügigen zentralen Vorplatz verbunden, der nicht nur ein neues Außenfoyer für die Schule fungiert, sondern auch der Dorfgemeinschaft neue Fläche anbietet, auf der verschiedene Veranstaltungen in Kombination mit der Mehrzweckhalle stattfinden können. Eine einladende Freitreppe mit Sitzmöglichkeiten verbindet das Außenfoyer und den neuen Schulgarten und lädt die Kinder und Besucher in das Grüne ein. Wir haben statt einem großen Wendeplatz eine neue Durchfahrt für das Bringen und Abholen vorgesehen, die die beiden Straßen - am Anger und Kieferstraße - verbindet.

Nichtoffener Realisierungswettbewerb mit Ideenteil

2.Rundgang

Verfasser: studio ito GmbH
mit Philipp Schieber Landschaftsarchitekt